Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Bremen: GdP führt Bewerberrückgang auf Gehaltskürzungen zurück; 03/2013

GdP führt Bewerberrückgang auf Gehaltskürzungen zurück

Die Bewerberzahl bei der Polizei in Bremen ist stark rückläufig. Wie die GdP aus einer Vorlage der Finanzsenatorin für den Senat zitiert, brach sie gegenüber den Jahren 2011 und 2012 um 800 Bewerber ein. Der GdP-Landesvorsitzende Horst Göbel spricht von einer besorgniserregenden Entwicklung. Sie zeige, dass die Bewerberinnen und Bewerber inzwischen sehr genau beobachten, wie sich die Rahmenbedingungen für die Beschäftigten ändern. Die Auseinandersetzungen um Gehaltskürzungen von Herbst 2011 bis ins Jahr 2012 hätten sich in den Bewerberzahlen niedergeschlagen, vermutet Göbel. Senatorin Karoline Linnert (Grüne) folgere in ihrem Fazit richtig, dass die hohen Anforderungen und Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger nur erfüllt werden können, wenn es gelinge, motivierte, leistungsorientierte und gut ausgebildete Nachwuchskräfte für die Verwaltung zu gewinnen. Göbel merkt an: „Diesen Nachwuchs bekomme ich jedoch nicht, wenn regelmäßig der Öffentlichkeit vermittelt wird, dass für Personal keine Mittel vorhanden sind und der Personalbereich der einzige ist, wo gespart werden kann.“

Quelle: Beamten-Magazin 03/2013


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-bremen.de © 2018