Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Bremen: Apelle statt Durchführung; 02/2016

Apelle statt Durchführung

Ende Januar legte Finanzsenatorin Karoline Linnert (Bündnis 90/Die Grünen) den Gesundheitsbericht 2014 für die bremische Verwaltung vor. Schwerpunkt des Berichts ist das Thema psychische Belastung. Linnert betonte, ein aktives Gesundheitsmanagement sei im Interesse von Beschäftigten und Arbeitgebern. „Es gibt keine Patentrezepte für gutes Gesundheitsmanagement“, so Linnert, „es kommt darauf an, die speziellen Arbeitsbedingungen in den einzelnen Dienststellen gemeinsam mit den Beschäftigten zu untersuchen und Maßnahmen zu ergreifen.“ Diese Aussage griff die GdP auf und forderte die Durchführung psychischer Gefährdungsbeurteilungen in den Dienststellen. Nur so sei die Krankheitssituation im Stadtamt tatsächlich zu verändern. Die GdP bemängelte, dass der Gesundheitsbericht keine flächendeckenden Daten zur psychischen Belastung, zu hoher Arbeitsintensität und Zeitdruck enthalte. Auch Dienstherren sind nach dem Arbeitsschutzgesetz zur flächendeckenden Beurteilung physischer und psychischer
Belastungen verpflichtet.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2016


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-bremen.de © 2018